Nachverdichtung der 50-60er Jahre Quartiere

Hamburg-Eimsbüttel, Germany
Picture © ppp
Picture © ppp
Architects
ppp architekten + stadtplaner
Location
Hamburg-Eimsbüttel, Germany
Year
2009

Der Bedarf an Flächen für den Geschosswohnungsbau in Hamburg steigt aktuell an und wird auch in absehbarer Zeit hoch bleiben. Nachdem die Mehrzahl der innerstädtischen Konversionsmaßnahmen abgeschlossen sind, konzentriert sich die Suche nach geeigneten Flächen auf den Siedlungsbestand. Insbesondere die Quartiere der 50-60er Jahre bieten aufgrund ihrer Standortintegration und der oftmals groß dimensionierten Stadträume nach dem Konzept des „fließenden Raums“ große Potentiale für eine nachträgliche Verdichtung.

Nach einer flächendeckenden Voruntersuchung aller Quartiere der 50-60er Jahre im Bezirk Eimsbüttel wurden 11 Quartiere ausgewählt und hinsichtlich ihrer Nachverdichtungspotentiale untersucht. Dabei standen die quantitativen und qualitativen Aspekte (Verträglichkeit, Aufwertung etc.) einer Nachverdichtung gleichermaßen im Mittelpunkt des Gutachtens.

Auftraggeber
Freie Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Eimsbüttel

Standort
11 Standorte in Hamburg-Eimsbüttel

Leistungen
Städtebauliches Gutachten

Architekten
petersen pörksen partner architekten + stadtplaner | bda
Mitarbeiter: D.Grondke, A.Paulenz, O.Leiter

Related Projects

  • Wettbewerb Mett-Zentrum
    Gebert Architekten
  • Innerer Garten
    mavo gmbh
  • The reuse of the neglected areas and the rebirth of the city
    Fabrizio Furiassi - YTAA Shortlist
  • Wohnbebauung Aulendorfer-/ Erisdorfer Straße
    EMT Architektenpartnerschaft
  • Eco-Tourism Resort
    nabil gholam architects

Magazine

Other Projects by ppp architekten + stadtplaner

Architekturolympiade
Hamburg, Germany
Hochschulstadtteil Lübeck
Lübeck, Germany
Mühlenbergklinik Holsteinische Schweiz
Bad Malente-Gremsmühlen, Germany
Scheune am Schaalsee
Techin, Germany
Bürogebäude für start-up-Unternehmen
Lübeck, Germany
Gymnasium Mölln und Erweiterung Neubau
Mölln, Germany