Herkules Maschinenfabrik

Pittsburgh
Foto © Thomas Ott
Foto © Thomas Ott
Foto © Thomas Ott
Foto © Thomas Ott
Foto © Thomas Ott
Architekten
Ian Shaw Architekten BDA RIBA
Standort
Pittsburgh
Jahr
2006
Team
Bettina Heininger, Holger Rohs

Das am Stadtrand von Pittsburgh gelegene Bauwerk ist eine »Maschine« für Ingenieure. Es ist eine Hommage an seine Nutzer, die schwere Industriemaschinen herstellen. Ein klar erkennbares Stahlskelett definiert das Raster jedes Gebäudeelementes. Alle Fenster, Wände, Decken und Türen fügen sich in dieses Raster ein. Konstruiert ist das Gebäude aus handelsüblichen Stahlprodukten, die – vorsichtig ausgewählt – zu einer gleichermaßen robusten und qualitativ hochwertigen wie wirtschaftlichen Einheit zusammengefügt sind.

Die Büroräume sind an der Außenseite des Gebäudes angeordnet. Damit sind sie reichlich mit Tageslicht versorgt, gleichzeitig gewährt diese Anordnung den Mitarbeitern weite Ausblicke. Ein zentral im Inneren gelegener Serviceblock beherbergt die technische Infrastruktur und die Küchen. Durch die transluzenten Gussglaswände dringt auch hier Tageslicht weit ins Innere des Gebäudes. Die zwei Ebenen werden durch eine »gefaltete« Stahlblechtreppe erschlossen, die vom Kunden gebaut wurde.

Durch die Nutzung eines flexiblen Sonnenschutzes entsteht ein dynamischer Kontrast zu dem sichtbaren Stahlskelett. Die subtile Artikulation der Fassade findet ihren Höhepunkt im bewusst überdimensionierten Firmenlogo, das als weithin sichtbares Zeichen geschosshoch über die Fassade hinausragt.

Dazugehörige Projekte

  • De Vinos y Viandas
    Zooco
  • HA14 Einfamilienhaus
    Schiller Architektur
  • Goodman
    Zooco
  • Big and Tiny
    Zooco
  • M4
    Zooco

Magazin

Andere Projekte von Ian Shaw Architekten BDA RIBA

Villa S Schriesheim
Schriesheim, Deutschland
Arzt Praxis
Frankfurt am Main, Deutschland
Haus WR
Bad Vilbel, Deutschland
Pavillon Siegen
Siegen, Deutschland
Swimming Pool
Darmstadt, Deutschland
ASRM Zukunftspavillon
Frankfurt, Deutschland