Ten Museum Park

Miami
Photo © Totus Photography
Photo © Robin Hill
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Photo © Laziz Hamani
Architectes
Oppenheim Architecture
Adresse
1040 Biscayne Blvd., 33132 Miami
Année
2007
Coût
Non indiqué
Étages
20-100 étages

Umfang

55742m² gemischt genutztes Gebäude mit Eigentumswohnungen; Architektur/Innenausbau

Ort

Miami, Florida

Ten Museum Park ist der Versuch, hedonistische Elemente der Architektur in das Konzept eines futuristischen, tropischen Tummelplatzes urbaner Kultiviertheit einzubringen. Das Projekt bietet die eher seltene Gelegenheit der Fusion aus Fantasie und Wirklichkeit, aus der ein neues Konzept von Luxus und Erlebniswelten hervorgeht, welches jenseits des Fantastischen liegt. Ein knappes, klar proportioniertes Außenskelett bildet eine gläserne Form, die sich mit 50 Stockwerken über die Bucht emporreckt – ein dynamischer Leuchtturm für die stattlichen Kreuzfahrtschiffe, die von Reisen um die Welt zurückkehren. Vor einem Panorama von Wasser, Stadt und Himmel wurde ein Konzept umgesetzt, das alle privaten und öffentlichen Bereiche als Kulisse für das Leben in seiner schönsten Form einsetzt. Als Element der Skyline strahlt die Konstruktion Kraft und Anmut aus, schafft auf kreative Weise inhärente Rhythmen, die Maßstab und abstrakte typologische Bezüge verzerren, und wird so zu einer außergewöhnlichen, plastischen Aussage. Im Inneren werden räumliche Transparenz und Betrachtungsspektren durch optimierte Konfigurationen der lebendigen Module verschiedener Größen und Anordnungen maximiert, wodurch höchste Lifestyle-Flexibilität ermöglicht wird. So wird das Objekt TEN MUSEUM PARK auch den höchsten Ansprüchen des Miami-Lifestyles gerecht. Von der privaten Spa-Umgebung in den einzelnen Residenzen, den Himmelsgärten mit Pools und Pavillons, bis zu den zwölf Luxus-Wasserbecken der Penthouse- und Turmkomplexe, dient jedes Element des Objekts dazu, neue Maßstäbe für Lebensqualität und Daseinsfreude zu setzen.  

 Mehr

Projets liés

  • Dialogue Center “Przełomy”
    KWK Promes architect
  • Hotel in Czorsztyn
    KWK Promes architect
  • Farmhouse with Lap Pool
    GLUCK+
  • Bar House
    GLUCK+
  • Bronx Preparatory Charter School, Bronx
    GLUCK+

Magazine

Autres projets de Oppenheim Architecture

Cor
Miami Design District, Florida
Cube
Miami Design District, Florida
Enea Headquarters
Jona, Suisse
Event Hall
Basel, Suisse
Galerie Emmanuel Perrotin
Miami Design
La Muna
Aspen